Fein, aber gemein 2011

(Von Ulrich G. Engelmann, Schwank in 2 Akten)

  

Fein, aber gemein ist die High Society von Chrippenham, einem englischen Kleinstädtchen. Dort wird die feine Gesellschaft aufgeschreckt durch eine Einbruchserie in den Häusern der reichen Bürger. Doch das soll Misses Campbell, die Hausherrin von Campbells Cottage nicht hindern, ihre alljährliche Geburtstagsgartenparty zu veranstalten. Misses Campbell hat das Problem, dass ihr Butler für einige Zeit ausgefallen ist. Doch Lady Hamilton, die in der Hierarchie des Ortes höchste Dame, hilft ihr aus der Not. Gerne würde Misses Campbell ihre Tochter Linda mit George Bailey verkuppeln. Leider kann Linda George überhaupt nicht leiden. Um am Abend vor Kupplungsversuchen und Nachstellungen gefeit zu sein, erfindet sie einen Freund –Norman Stuart. Linda findet nicht mehr aus diesem schlechten Film heraus. Doch ihre plötzlich auftauchende Tante Gloria hat eine Lösung. Man miete sich einen Abendbegleiter von einem Escort-Service und lasse diesen Herren die Rolle des Verlobten spielen. Gesagt getan, bzw. bestellt. Als der Mietbutler und der Mietbegleiter zu jeweils unterschiedlichen Zeiten eintreffen, werden sie in ihren Funktionen verwechselt. Spätestens ab hier entwickelt sich Campells Cottage zu einem Irrenhaus. Im weiteren Verlauf der Handlung kommt es zu Ver- und Entwicklungen, Beschuldigungen und Beleidigungen.

Moral und Unmoral gehen Hand in Hand.

 

 

 Darsteller:

 

Hazel CAMPBELL:                                                    Bianca MOSER

Linda CAMPELL (Tochter):                                       Nina AICHINGER

Carmen ROBBINS (Freundin):                                 Tanja ALT

Lizzy (Hausmädchen):                                              Sabine SCHMIDT

Gloria CAMPBELL (Hazels Schwester):                   Sigrid HOLZWEBER

Gwendolin HAMILTON                                              Verena ANDERL

William HAMILTON:                                                 Michael STEINBRUNNER

George BAILEY:                                                    Adi MITTERÖCKER

Bobbi TAYLOR:                                                         Manuel ALT

Gordon PARCELL:                                                    Stefan STANGL

Jonathan SMITH:                                                      Patrick WANDL

 

Souffleuse:

 

Bernadette KITZLER

 

Regie:

 

Sabine STEINER

Besuche uns in Facebook
Besuche unseren YouTube Kanal